FIDUR 8/200

Die Elektrode FIDUR 8/200 wird angewendet für verschleißfeste Auftragungen an Maschinenteilen, die starkem Roll- und Quetschverschleiß unterliegen (Rollreibung) wie Weichen, Herz- und Kreuzstücke. Weiterhin ist sie geeignet für Zwischenplattierungen zum Spannungsausgleich bei Hartauftragungen und für rissfeste Auftragungen an schwer schweißbaren, höher gekohlten Werkstoffen und Hartmangan-Stahl sowie hitzebeständigen und nichtrostenden Stählen und Stahlgusssorten für einen Einsatz bei Betriebstemperaturen bis 300 °C. Das austenitische Schweißgut ist nichtrostend, hitzebeständig und bis 850 °C zunderbeständig und gegenüber schwefelhaltigen Verbrennungsgasen bis max. 500 °C resistent, thermoschockbeständig, nicht magnetisch und kaltverfestigungsfähig.

Ansprechpartner

Unser Team berät Sie gern ausführlich.

phone +49 3531 507-680
email

Jetzt E-Mail schreiben

FIDUR 8/200

Die Elektrode FIDUR 8/200 wird angewendet für verschleißfeste Auftragungen an Maschinenteilen, die starkem Roll- und Quetschverschleiß unterliegen (Rollreibung) wie Weichen, Herz- und Kreuzstücke. Weiterhin ist sie geeignet für Zwischenplattierungen zum Spannungsausgleich bei Hartauftragungen und für rissfeste Auftragungen an schwer schweißbaren, höher gekohlten Werkstoffen und Hartmangan-Stahl sowie hitzebeständigen und nichtrostenden Stählen und Stahlgusssorten für einen Einsatz bei Betriebstemperaturen bis 300 °C. Das austenitische Schweißgut ist nichtrostend, hitzebeständig und bis 850 °C zunderbeständig und gegenüber schwefelhaltigen Verbrennungsgasen bis max. 500 °C resistent, thermoschockbeständig, nicht magnetisch und kaltverfestigungsfähig.

Jetzt Anfragen

Normenbezeichnung:

DIN EN 14700 E Fe10
DIN 8555 E 8-UM-200 CKNZ
Werkstoff-Nr. 1.4370

PA      PB

Stromart Wechselstrom
Gleichstrom Plus-Pol
Durchmesser 2,5 mm
3,25 mm
4,0 mm
5,0 mm
Schweißgutrichtanalyse C Si Mn Cr Ni
  0,1 % 0,9 % 6 % 19 % 9 %

Zurück