Kontakt­sensor

Der Ohmsche Kontaktsensor ist als Option für die elektrische Erstfindung der Werkstückoberfläche konzipiert, damit der Plasmabrenner mit einem optimalen Abstand zum Werkstück zünden und schneiden kann. Dank des minimalen Kraftaufwandes werden die Verschleißteile im Plasmabrenner kaum mechanisch beansprucht. Beim Schneiden dünner Bleche wird das sonst übliche Durchbiegen des Bleches vermieden. Das aus einem als Kurzschluss zwischen Plasmabrenner und Werkstück generierte Signal wird mehrfach galvanisch getrennt an einer Schnittstelle, zur Nutzung durch externe Steuerungen, zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner
Plasmaschneidtechnik

Coren Böttger berät Sie gern ausführlich.

phone +49 3531 500-226
email

Jetzt E-Mail schreiben

Kontakt­sensor

Der Ohmsche Kontaktsensor ist als Option für die elektrische Erstfindung der Werkstückoberfläche konzipiert, damit der Plasmabrenner mit einem optimalen Abstand zum Werkstück zünden und schneiden kann. Dank des minimalen Kraftaufwandes werden die Verschleißteile im Plasmabrenner kaum mechanisch beansprucht. Beim Schneiden dünner Bleche wird das sonst übliche Durchbiegen des Bleches vermieden. Das aus einem als Kurzschluss zwischen Plasmabrenner und Werkstück generierte Signal wird mehrfach galvanisch getrennt an einer Schnittstelle, zur Nutzung durch externe Steuerungen, zur Verfügung gestellt.

Jetzt Anfragen
Plasmaanlagen
Standard
Optional

HiFocus-, Smart Focus-, CutFire-Reihe
HiFocus 80i
  • Erstfindungsbox
  • Erstfindungsleitung (3 oder 5 m)
  • Kontaktspirale (optional, falls der Plasmabrenner keine eigene Erstfindungsleitung besitzt)

Zurück