FineMarker

Markierungen auf dem Werkstück mit einem Plasmabrenner spielen in den unterschiedlichsten Anwendungen eine wichtige Rolle. Das spätere häufige manuelle Anreißen an Werkstücken wird im Fertigungsprozess vorverlagert in CNC-gesteuertes Anreißen und Markieren. Durch automatisiertes Markieren, Kerben und Körnen von unlegiertem Stahl, Edelstahl und geprimerten Blechen, auch bei öligen und feuchten Oberflächen, können wertvolle uneffektive Nebenzeiten im Fertigungsprozess sehr stark minimiert werden. Mittels Plasmamarkieren werden Anlauffarben auf dem Werkstück erzeugt, die nach der Farbgebung nicht mehr zu sehen sind.  Eine Änderung der Parameter führt zu Kerben im Werkstück, die auch nach der Farbgebung noch zu erkennen sind. Erzeugte Körnerpunkte vereinfachen nachfolgende Bohrprozesse oder können auch Hilfspunkte für nachfolgende Schweißprozesse darstellen. Der Finemarker kann an CNC-gesteuerte Führungsmaschinen adaptiert werden und ergänzt sowohl Autogenanlagen als auch (ältere) Plasmaschneidanlagen, mit denen man nicht markieren kann.

Ansprechpartner
Plasmaschneidtechnik

Coren Böttger berät Sie gern ausführlich.

phone +49 3531 500-226
email

Jetzt E-Mail schreiben

FineMarker

Markierungen auf dem Werkstück mit einem Plasmabrenner spielen in den unterschiedlichsten Anwendungen eine wichtige Rolle. Das spätere häufige manuelle Anreißen an Werkstücken wird im Fertigungsprozess vorverlagert in CNC-gesteuertes Anreißen und Markieren. Durch automatisiertes Markieren, Kerben und Körnen von unlegiertem Stahl, Edelstahl und geprimerten Blechen, auch bei öligen und feuchten Oberflächen, können wertvolle uneffektive Nebenzeiten im Fertigungsprozess sehr stark minimiert werden. Mittels Plasmamarkieren werden Anlauffarben auf dem Werkstück erzeugt, die nach der Farbgebung nicht mehr zu sehen sind.  Eine Änderung der Parameter führt zu Kerben im Werkstück, die auch nach der Farbgebung noch zu erkennen sind. Erzeugte Körnerpunkte vereinfachen nachfolgende Bohrprozesse oder können auch Hilfspunkte für nachfolgende Schweißprozesse darstellen. Der Finemarker kann an CNC-gesteuerte Führungsmaschinen adaptiert werden und ergänzt sowohl Autogenanlagen als auch (ältere) Plasmaschneidanlagen, mit denen man nicht markieren kann.

Jetzt Anfragen
Ausgangsstrom 4 - 25 A
Einschaltdauer 100 %
Masse 30 kg
Abmessungen (L x B x H) 710 x 400 x 440 mm
Markiergase Argon oder Luft
Markiergeschwindigkeit 1,5 - 12 m/min
Plasmabrenner PB-M25 W (flüssigkeitsgekühlt)

Zurück