ProdukteVerschleißschutzLösungenServiceÜber uns Kontakt
Schweißtechnik | Produkte | Hochleistungs-WIG

Aktuell


KA 1-UP auf dem Messestand in Hannover
Messeangebote – noch gültig bis 30. November
Für das teil- und vollautomatisierte UP-Schweißen hatte Kjellberg Finsterwalde zwei Sonderangebote

EuroBLECH 2016
Live-Schweißen & -Schneiden auf der EuroBLECH
Kjellberg Finsterwalde zeigt neuste Technologien in der Anwendung

Infotage Schweißtechnik
Infotage Schweißtechnik im September
Schweißen in automatisierten Systemen ist das Thema der Infotage von Kjellberg Finsterwalde.  

InFocus-Technologie:
Präzise, prozesssicher und reproduzierbar

InFocus ist die Hochleistungs-WIG-Technologie für den automatisierten Einsatz. Sie ist für hohe Prozessgeschwindigkeiten konzipiert, spritzerfrei und prozessstabil. Beim InFocus-Schweißen können Geschwindigkeiten bis 15 m/min erreicht werden, beim InFocus-Löten bis zu 7m/min. Kernstück der InFocus-Technologie sind die von Kjellberg Finsterwalde entwickelten und patentierten InFocus-Brenner für 500 A und 1.000 A. Durch die optimierte Brenner- und Katodenkühlung wird der InFocus-Lichtbogen an der Spitze der Katode konzentriert, so dass dem Plasmaschweißen ähnliche Lichtbogeneigenschaften und Prozessmerkmale erreicht werden. Die hohe Energiedichte des Lichtbogens erzwingt einen schmalen Energieeintrag und einen tiefen Einbrand. Es resultiert ein stabiler Schweißprozess ohne Ablenkung des Lichtbogens.

Mit der InFocus-Technologie können Bleche aus Stahl und Nicht-Eisen-Metallen im Blechdickenbereich von 0,15 bis 10 mm einlagig gefügt werden. Beim InFocus-Löten werden beispielsweise verzinkte Bleche mit bis zu 7 m/min verbunden und laserähnliche Nähte erzeugt. Beim InFocus-Stichlochschweißen werden bis zu 10 mm dicke Bleche aus hochlegiertem sowie niedrig- und unlegiertem Stahl bei bis zu 1 m/min einlagig geschweißt. Die Nahtoberflächen sind denen des Plasmaschweißens ähnlich, jedoch müssen weniger Prozessparameter eingestellt werden, so dass die InFocus-Technik für den Anwender schneller und einfacher zu bedienen ist. Dem Anwender sichert der Prozess durch seinen niedrigen Energieeintrag das Schweißen mit geringem Verzug und geringen Werkstückeigenspannungen.
Die InFocus-Technologie ist zwischen den Verfahren des Plasma-Schweißens, Laser-Schweißens und konventionelles WIG-Schweißens einzuordnen und vereint dabei deren Vorteile in sich:
 
  • Geringere Investitionskosten im Vergleich zum Laserschweißen
  • Durch die hohe Geschwindigkeit wirtschaftlicher als das herkömmliche WIG-Verfahren
  • Aufgrund weniger Einstellgrößen einfacher bedienbar als ein Plasmaschweißprozess.
 
 
Als Entwickler der InFocus-Technologie verfügt Kjellberg über das Prozess-Wissen um die Hochleistungs-WIG-Technologie für die unterschiedlichsten Fügeaufgaben anzupassen.
 
Download InFocus-Flyer
 
InFocus 500 (rechts) und InFocus 1000 InFocus-Schweißen am Beispiel eines 2 mm dicken Aluminiumblechs
Die Hochleistungs-Brenner
InFocus 500 (rechts) und
InFocus 1000
InFocus - spritzerfreier und
automatisierter Schweißprozess
am Beispiel eines 2 mm
dicken Aluminiumblechs
Kontakte | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Datenschutz | RSS | PDF-Druck
SCHLIESSEN