PlasmaLaserServiceÜber uns Kontakt
Schneidtechnik | Plasma | Verfahren | Technologie-Hinweise | Einstechen

Aktuell


EuroBLECH 2016
Live-Schweißen & -Schneiden auf der EuroBLECH
Kjellberg Finsterwalde zeigt neuste Technologien in der Anwendung

Geänderte Anfahrtswege
ACHTUNG: geänderte Anfahrtswege zu Kjellberg
Umleitungen während des Umbaus der Oscar-Kjellberg-Straße

Kjellberg auf der Imtex 2016
Smart Focus live im Einsatz
Positive Aussichten nach Imtex und Steelfab

Einstechen in den Werkstoff

Einstechen in den Werkstoff mit PlasmatechnikNicht alle Schneidaufgaben können mit einem Start an der Materialkante begonnen werden, sondern erfordern einen Einstich in den Werkstoff. Dabei wird das Material aufgeschmolzen und muss – bis sich das Loch an der Unterseite gebildet hat – nach oben ausgetragen werden. Damit keine Beschädigungen am Brenner entstehen, schützt das austretende Wirbelgas die Brennerverschleißteile vor der hochspritzenden Schmelze. Weiterhin empfiehlt es sich den Plasmabrenner nach der Zündung und während des Einstichvorganges  anzuheben. Nach Beendigung des Lochstechvorganges kann die Schmelze wie gewohnt nach unten aus der Schnittfuge ausgetrieben werden. Die Abstandsregelung führt den Plasmabrenner wieder auf den definierten Schneidabstand zurück.
 
Plasmaanlagen von Kjellberg Finsterwalde bieten durch ihre hohe Energiedichte die höchsten Einstechkapazitäten im Markt. Die hohe Leistung ermöglicht rasche, reproduzierbare und schonende Einstechvorgänge.
 
 
Um den Film zu sehen
benötigen Sie den FlashPlayer.

Kontakte | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Datenschutz | RSS | PDF-Druck
SCHLIESSEN